Räuchermischung Szenelexikon

Das Lexikon von Rauchkutsche zum nachschlagen aller Begrifflichkeiten rund um Räuchermischungen und Legal Highs. Wir richten uns hiermit in erster Linie an Neulinge, echte Räucherprofis werden die Begriffe selbstverständlich kennen. Trotzdem wünschen wir allen viel Spaß beim stöbern.

Räuchermischung

Eine Komposition aus Kräuter-und Pflanzenbestandteilen, Aromastoffen und einem oder mehrere synthetischen Cannabinoiden. Je nach Hersteller gibt es leider sehr starke Qualitätsunderschiede. Es können schlecht rauchbare oder gut rauchbare Pflanzenbestandteile verwendet werden. Es können reine (teure) oder unreine (günstige) Lösungsmittel verwendet werden. Das selbe gilt für die Qualität der synthetischen Grundstoffe sowie deren Kombination. Wir bei Rauchkutsche legen einen großen Wert darauf, von allem nur das beste zu verwenden und die besten Kombinationen zu finden. Noch ausführlicher gehen wir darauf in unserem Räuchermischung Artikel ein. Dort erklären wir dir exakt, was Rauchkutsche anders macht und wieso unsere Qualität wahrscheinlich die beste auf dem Markt ist. Hier gehts zum Artikel: rauchkutsche.eu/***

Spice

Spice Gold und Spice Diamond waren die ersten kommerziellen Räuchermischungen auf dem Markt. Mit der Veröffentlichung wurde eine neue Ära des Kiffens eingeleitet. Nie zuvor konnten Menschen so dicht werden wie mit synthetisch modifizierten Cannabinoiden. Wenn du mehr über die Geschichte von RMs wissen möchtest, hier findest einen kompletten Artikel über die beliebtesten Räuchermischungen aller Zeiten: rauchkutsche.eu/die-besten-raechermischungen-aller-zeiten

C-Liquid

C-Liquid ist eine Abkürzung für Cannabinoid-Liquid. Damit ist eine Mischung aus Propylenglykol, vegetarisches Glycerin, Aromastoffen und synthetischen Cannabinoiden gemeint. Die Liquids werden in einem Verdampfer / E-Zigarette erhitzt und somit zum Aerosol überführt, welches dann inhaliert wird. Das verdampfen von C-Liquids hat tatsächlich gewisse Vorteile gegenüber dem verbrennen von Räuchermischungen. Wir haben die Vor-und Nachteile beider Konsumformen in einem umfangreichen Artikel herausgearbeitet: rauchkutsche.eu/c-liquid-oder-raeuchermischung-guide

Badesalz

So wie Räuchermischungen die legale Alternative zu Cannabisprodukten sind, so sind Badesalze die legale Alternative zu Kokain, Amphetamin, MDMA und anderen chemischen Drogen. Leider haben wir noch keine Badesalze im Sortiment, unsere Qualitätsansprüche sind auch sehr hoch. Wir würden nicht einfach einen Stoff verkaufen, nur weil er irgendwie knallt und wach macht. Es muss schon ein Hammer sein. Wenn wir Zeit gefunden haben ein Produkt zu entwickeln, wirst du es in den News sofort mitbekommen.

Toleranz

Die Toleranzentwicklung beschreibt die Gewöhnung an einen Wirkstoff. Durch die wiederholte chronische Einnahme wird die Wirkung stetig verringert. Das bedeutet: Wenn du von morgens bis Abends die selbe Mischung rauchst, wirkt sie immer weniger von Tag zu Tag. Das kann und wird jeden passionierten Räucherfan auf Dauer frustrieren. Mischung die dich anfangs mit einem kleinen Krümmel 3 Stunden ultrabreit machte und einschlafen lies, wirkt auf einmal nicht mehr so stark. Das ist Scheiße! Was kannst du dagegen tun? Die Lösung findest du im Artikel “Die Mischung machts” (link)

Craving

Craving bedeutet übersetzt “Verlangen”. In der Räuchermischung Szene wird von einer Mischung mit starken cravin gesprochen, wenn der Nachlegedruck oder Suchtdruck ziemlich schnell nach einer Konsumeinheit wiedereintritt. Unter synthetischen Cannabinoiden gibt es teilweise starke Unterschiede im craving. Auch aus diesem Grund bietet Rauchkutsche immer eine Palette verschiedener Wirkstoffkompositionen zur Auswahl an. Dadurch hat jede Mischung ein individuelles Wirkungsprofil und somit ein unterschiedlich starkes craving.

Peak

Mit Peak ist die Hauptwirkphase der Räuchermischung gemeint. Spice hatte damals einen Peak von mehreren Stunden, leider ist der Wirkstoff schon viele Jahre verboten. Es gibt Wirkstoffe die nur einen Peak von 5 oder 10 Minuten haben, diese sind meist unangenehm zu konsumieren, da oft schon kurz nach dem Peak das craving beginnen kann. Oft haben Wirkstoffe mit einem sehr kurzen Peak auch ein sehr starkes craving. So etwas fühlt sich für den Konsumenten dann leider schon eher wie “Crack” anstatt Marijuhana rauchen an. Wir achten darauf das unsere Mischungen einen Peak von 30min. oder mehr erreichen und versuchen das craving möglich gering zu halten, insofern es beeinflussbar ist. Für ein dauerhaft optimales Rauschergebnis empfehlen wir unseren “Die Mischung machts” Konsumguide für Dauerkonsumenten. rauchkutsche.eu/die-mischung-machts

Afterglow

Der sogenannte Afterglow ist die Rauschphase unmittelbar nach dem Peak. Je nach Wirkstoffen kann der Afterglow kurze Zeit andauern oder sich über mehrere Stunden bis sogar zum nächsten morgen, oder (bei starkem Konsum) bis in den nächsten Tag hineinreichen. Meistens dauert der Afterglow 1-2 Stunden. Die Ausprägung ist ebenfalls unterschiedlich. Einige MIschen haben einen sehr starken Afterglow, stärker als das normale dicht-sein unter Marijuhana ansich, wogegen andere Mischungen nur leicht nachglühen.

OD

OD ist die Abkürzung für Overdose und bedeutet? Richtig. Überdosis. Eine Überdosis von RM ist wirklich keine angenehme Sache. Wie erkenne ich eine Überdosis früh genug? Was kann ich dagegen tun? Auch hier empfehlen wir dir unseren Konsumguide (link).

NPSG

Bust

Wenn eine Person oder ein Onlineshop “gebusted” wird, dann wurde vorher massiv gegen das Gesetz verstoßen. Busted werden bedeutet nichts anderes, als von der Polizei verhaftet zu werden. Das passiert in der Regel, wenn Shops illegale Wirkstoffe in ihren Räuchermischungen oder Badesalzen verwenden. Legal Highs sind selbstverständlich nur so lange legal, wie auch legale Stoffe verwendet werden. Leider gibt es immer mehr Shops die nicht mehr an gute, legale Wirkstoffe gelangen und dann auf illegale zurückgreifen. Diese Shops werden früher oder später eigentlich immer “busted”.

Scam (Scamshop)

Ein Scamshop ist ein betrügerischer Onlineshop. Davon gibt es in unserer Sezen mittlerweile nicht wenige. Das hat verschiedenste Gründe, 2 davon werden wir näher betrachten.

  1. Ein Shopbetreiber wurde “busted” und die verbliebenen Leute, die nicht verhaftet wurden, lassen den Shop noch weiter laufen um noch Geld mitzunehmen. Entweder es werden nur die Vorkassezahlungen einbehalten, oder es werden wirkungslose Mischen (ohne Wirkstoff) versendet um auch noch die Nachnahmezahlungen abzugreifen.
  2. Die Gesetze wurden geändert und die verwendeten Substanzen sind verboten worden. Der Betreiber hat keine Lösung gefunden um weiterhin legale Produkte verkaufen zu können. Sprich: Er kommt nicht mehr an legale Substanzen. Das Problem ist immer verbreiteter, denn es ist wirklich sehr schwietig geworden legale und gute Stoffe zu finden. Es gab Zeiten in denen man diese in verschiedenen Onlineshops einfach frei Haus bestellen konnte, das geht leider nicht mehr. Deswegen gibt es immer wenige gute (und legale) Shops. Nach solch einer Gesetzesänderung entscheiden sich Betreiber dann oft noch alle Bestellungen mitzunehmen und einfach wirklungslose Kräuter zu versenden, bis kein Bestellung mehr kommt. Ein klassischer “Exit Scam”. Wenn dieser Räuchermischung Shop jedoch gut bei Google rankt und es stetig immer noch einen dummen gibt, der unwissen bestellt, dann können diese Scam Shops sogar noch Jahre lang bestehen und wirkungslose Kräuter versenden.